NICHT nur Jünger, sondern Söhne und Töchter

Ihr Lieben,

Jeden Tag neu strecken wir uns aus nach dem Einen, Jesus! Mehr von ihm, jeden Tag mehr Neues, frisch und tief!

Bestimmt kennt ihr den Drang oder die Sehnsucht in den Arm genommen zu werden.

Mein Papa konnte das sehr gut. Da mein Papa seit kurzer Zeit bei Jesus sein darf, spüre ich immer mal wieder diese Sehnsucht nach dieser väterlichen Umarmung, dieses Drücken, dass nur ein Papa kann. Und ich strenge mich dann immer an, mich an die Umarmung zu erinnern. Und gerade heute Morgen war wieder so ein Moment, an dem ich spürte, dass der Herr mein Verlangen stillen möchte und er diese väterliche Umarmung ausfüllen möchte. In mir vernahm ich dieses leise Reden, das mit dieser Wärme verbunden meinen Körper ausfüllte. Es war so viel mehr wie eine Umarmung. Die Gegenwart Gottes ist so viel mehr, soviel grösser! Die Salbung erfrischt dich und stillt dich durch und durch. Amen! Es war Gottes vollkommene Gegenwart mit geballter Liebe direkt in jede Zelle meines Körpers. Und ich war so gedrückt, geknuddelt und gesegnet zugleich! Wie wunderbar wie unser lieber Papa Gott uns wiederherstellt. Er gibt uns immer mehr, als dass wir hatten. Kein Verlust lässt sich rückgängig machen, doch der Herr füllt alles zu 100 Fach auf! Denn wir sind nicht nur Jünger, Nachfolger … NEIN, wir sind Söhne und Töchter!


Du bist ein Sohn eine Tochter des Lichts!

Er liebt uns so sehr! Sei dir dieser Wahrheit immer bewusst, dass du ein geliebter Sohn oder eine geliebte Tochter bist von unserem himmlischen Vater! Seine Agape Liebe ist so viel grösser als jede menschliche Vaterliebe (Phileo).

Wir lesen im 2.Korinther 6:18 SLT und ich will euch ein Vater sein, und ihr sollt mir Söhne und Töchter sein, spricht der Herr, der Allmächtige. Wir Gläubige werden den vollen Reichtum als Kinder Gottes erfahren. Er, unser himmlischer Daddy zeigte am Kreuz durch das vollbrachte Werk seines Sohnes, das liebende Herz des Vaters. Er war da und fühlte mit, er war da und durchlebte genauso. Du sollst wissen, dass der Herr, unser himmlischer Vater, auch immer in deiner Situation und in deinen Umständen ist. Söhne und Töchter sprechen! Dadurch entsteht Glauben! Söhne und Töchter erheben ihre Hände und Arme! Söhne und Töchter knien sich hin und wissen, dass der Kampf bereits gekämpft wurde! Söhne und Töchter wissen, dass sie bereits den Sieg durch ihren Retter, Jesus Christus erlangt haben! AMEN und AMEN! Söhne und Töchter, wir – die Jesus, «das Wort», aufnehmen, erhalten das Recht, den erhabenen Titel «Kinder Gottes» führen zu dürfen. Wir haben das Vorrecht Kinder Gottes, Söhne und Töchter zu sein. Fühlst du dich nicht auch mega krass privilegiert? Sage es laut: "Wir sind Söhne und Töchter, bei dir leben wir auf. Bei dir sind wir ZUHAUS!" Sei lieb gegrüsst, Shalom Eure Angela

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen